Referenzen Details

Mühle Niersbach

Die historische Wassermühle wird 1304 erstmals erwähnt. Im Jahr 2012 war sie komplett verwahrlost und wurde von dem Bauherren Ralf Donel aufwendig entkernt.

Im Inneren wurde mit einem aufwendigen Luftkalk gearbeitet, der für ein gutes Raumklima sorgt und gegen jegliche Schimmel- und Salzprobleme vorbeugen soll. Das Wohnzimmer wurde so wie es schon vor hunderten von Jahren vorgesehen war mit einer Lehmfeinputzstruktur versehen. Weitere Teile des Treppenhauses, der Küche und des Flures wurden mit einer bestimmten Kalkspachteltechnik versehen, die dazu beitragen soll, Schmutz abzuhalten.

Von Außen wurde die alte Scheune weitestgehend mit einem speziell dafür vorgesehenen Amierungsmörtel erhalten. Das Haus wurde mit mineralischen Dämmplatten gedämmt und um die Fenster wurden neue Rahmen gezogen.

Das Bauprojekt lief durch eine gute Planung innerhalb von einem Jahr komplett ab.